Brandenburg
Menü

Bundesverdienstorden für Jürgen Lüth

Mit Herz und Seele für Kriminalitätsopfer unterwegs

Jürgen Lüth engagiert sich seit 1993 im WEISSEN RING, seit 1996 leitet er den Landesverband Brandenburg mit viel Herzblut ehrenamtlich. Aber auch darüber hinaus ist er vielfältig aktiv.

 

Jürgen Lüth nimmt die Urkunde vom Ministerpräsidenten in Empfang.
Foto: brandenburg.de

 

 

Die Verleihungsurkunde
Foto: WEISSER RING Brandenburg

 

 

Würdigung für vielfältiges Engagement

Ministerpräsident Dietmar Woidke überreichte dem ehemaligen Cottbuser Polizeipräsidenten am 27.3.2019 das „Verdienstkreuz am Bande“ der Bundesrepublik Deutschland sowie die Urkunde.

In seiner Rede würdigte Woidke den 72-Jährigen, der sich an der Spitze des WEISSEN RINGS besonders verdient gemacht hat. Schon als Polizeipräsident engagierte er sich in dem Opferhilfeverein und weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig die Polizei beim Opferschutz und bei der Opferhilfe ist. Daher kämpft Lüth für eine flächendeckende Versorgung mit Traumaambulanzen und die psychosoziale Prozessbegleitung.

Angelika Lüth freut sich mit ihrem Mann über diese Würdigung.
Foto: brandenburg.de

 

 

Die Familie und einige Weggefährten sind Gäste in der Staatskanzlei.
Foto: privat

 

 

Nach der Feierstunde war bei einem Mittagessen Gelegenheit zu Gesprächen.
Foto: WEISSER RING Brandenburg

 

Medienresonanz

Die Pressemitteilung der Staatskanzlei

Einen Beitrag über die Ehrung brachte der rbb am 27.3.2019