Brandenburg
Menü

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Gemeinsam Flagge zeigen

Jedes Jahr findet am 25. November der Aktionstag gegen Gewalt an Frauen statt. In verschiedenen Veranstaltungen wird die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert.

Susanna Karawanskij, und Britta Stark hissen gemeinsam die Fahne vor dem Landtag. Die Fahnenaktion von Terre de Femmes – dem Verein für die Menschenrechte der Frau – gibt es seit 2001.

In Potsdam flattert Frauen-Flagge

In Potsdam setzten die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth mit Mitgliedern des städtischen Arbeitskreises Opferschutz ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Vor dem Rathausplatz wurde die Fahne „Frei leben ohne Gewalt“ von Terre des Femmes gehisst.

Auch vor dem Landtag wurde eine Fahne gehisst - von Susanna Karawanskij, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, und Britta Stark, Landtagspräsidentin. Britta Stark nahm das Thema des Aktionstages in ihrer Rede auf. Anwesend waren u. a. Vertreter vom Frauenzentrum, von der Traumaambulanz, die Polizei-Opferschutzbeauftragte sowie vom WEISSEN RING.

Die MAZ berichtete am 26.11.2018 über den Aktionstag.

Eine Meldung aus dem Landtag.

Der rbb aktuell griff dieses Thema ebenfalls auf (ab Minute 07.10).

 

Luftballons gegen Gewalt

Landrätin und Prenzlaus Bürgermeister appellierten, Gewalt an Frauen zu ächten

In der Uckermark wurde mit Luftballons und Flaggen an die tägliche Gewalt erinnert, die Frauen in Deutschland widerfährt. Eingeladen hatte Landrätin Karina Dörk, gekommen waren auch Vertreter des WEISSEN RINGs, der Stadt Prenzlau und viele mehr.

Mehr darüber können Sie im Nordkurier lesen.