Brandenburg
Menü

Außenstelle Elbe-Elster erhält Spende

Die Arbeit des Vereins lebt von finanziellen Zuwendungen

Aufgrund eines Vortrags der Außenstellenleiterin Carla Ziegner-Zschiedrich im Rotary Club Finsterwalde, in dem sie den hohen Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit im WEISSEN RING verdeutlichte, entschieden sich zwei Rotarier spontan für eine Mitgliedschaft im größten Opferhilfeverein Deutschlands.

Außerdem wurde der Erlös der Tombola der 25-Jahr-Feier des Rotary-Clubs als Unterstützung für die Arbeit des WEISSEN RINGS gespendet. So überreichte der Vorsitzende des Rotary-Clubs, Hans-Jürgen Pöschl, am 6.11.2019 einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro, den Ziegner-Zschiedrich freudestrahlend annahm.

Aktive Ehrenamtliche in Finsterwalde

Der Landesvorsitzende von Brandenburg, Jürgen Lüth, war bei der Scheckübergabe ebenfalls zugegen und freute sich über diese finanzielle Unterstützung und damit auch Anerkennung der Arbeit des Vereins. Zugleich lobte er die Außenstelle Finsterwalde als eine der stärksten und aktivsten Außenstellen im Land.

Gesprächsbereitschaft

Die Mitarbeiter der Außenstelle bieten in ihrem Büro im Finsterwalder Rathaus zu folgenden Öffnungszeiten Termine für Gespräche mit Betroffenen von Kriminalität an:

Dienstag              16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch            10.00 – 12.00 Uhr

Darüber hinaus kann man sich telefonisch unter der Rufnummer 03531 / 60 91 44 bei Carla Ziegner-Zschiedrich beraten lassen.

Vertreter des Rotary-Clubs, Carla Ziegner-Zschiedrich, Jürgen Lüth, Bernd Zschiedrich (v.l.)