Brandenburg
Menü

Außenstellenleiter tagten in Zeuthen

KOMMUNIKATION ist das A und O für ein gutes Miteinander

Dreimal im Jahr treffen sich die Außenstellenleiter der 18 Landkreise zu einer Tagung, zweimal davon im Landesbüro in Potsdam. Die letzte Tagung findet im Seehotel in Zeuthen statt und ist für die ehrenamtlichen Leiter der Außenstellen eine Wertschätzung für ihr besonderes Engagement im zurückliegenden Jahr.

Der Landesvorsitzende, Jürgen Lüth, informiert seine Außenstellenleiter regelmäßig über Beschlüsse  aus den Bundesvorstandssitzungen und über Neuigkeiten von den Treffen der Landesvorsitzenden. Der Präventionsbeauftragte und der Jugendbeauftragte berichten über ihre jeweiligen Aktivitäten im zurückliegenden Zeitraum, um alle in ihre Arbeit mit einzubeziehen. Die Leiter haben Gelegenheit, sich über ihre Projekte auszutauschen und über mögliche Herausforderungen in ihrem Aufgabengebiet zu sprechen.

 

Verena Richterich, Leiterin des Referats III - Opferhilfe, erklärt die Neuerungen in der Bedürftigkeitsprüfung von Opfern.

 

 

Wir sagen DANKE für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr

Vom 30.11. bis 1.12.2018 kamen fast alle Außenstellenleiter bzw. ihre Vertreter in Zeuthen zusammen, um sich über ihre Arbeit auszutauschen. Ein Schwerpunktthema war auf dieser Tagung die Bedürftigkeitsprüfung der Opfer. Darüber referierte Verena Richterich von der Bundesgeschäftsstelle in Mainz. Anhand von Praxisbeispielen vermittelte sie sehr anschaulich die Neuerungen, die seit diesem Jahr gelten.

Nach der Sitzung am Freitagnachmittag begaben sich alle in das weihnachtlich dekorierte Restaurant, wo in ungezwungener Atmosphäre der Tag ausklang. Der Samstagvormittag wurde genutzt, um u. a. Projekte der Außenstellen im kommenden Jahr anzusprechen und organisatorische Hinweise bzw. Termine bekanntzugeben.

 

Auch in der Pause geht der Austausch weiter.

 

 

Nach getaner Arbeit freuen sich alle auf einen entspannten Abend.