Brandenburg
Menü

Rückblick auf die Arbeit in Brandenburg

Information & Erfahrungsaustausch

Dreimal im Jahr treffen sich die Außenstellenleiter der 18 Brandenburger Landkreise zu einer Tagung, zweimal davon im Landesbüro in Potsdam. Die letzte Tagung findet traditionell im Seehotel Zeuthen statt und ist für die Ehrenamtlichen eine Wertschätzung für ihr besonderes Engagement im zurückliegenden Jahr.

Vom 29.11. bis 30.11.2019 kamen fast alle Außenstellenleiter bzw. ihre Vertreter in Zeuthen zusammen, um sich über ihre Arbeit auszutauschen.

Jürgen Lüth, Landesvorsitzender, informierte seine Außenstellenleiter über aktuelle Beschlüsse des Bundesvorstandes und über Neuigkeiten von den Treffen der Landesvorsitzenden. Bernd Zschiedrich, Präventionsbeauftragter, und Dominic Hake, Jugendbeauftragter, berichteten über Aktivitäten im zurückliegenden Jahr und über geplante Projekte für 2020. Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Präsentation der No Stalk-App durch Lothar Pohle, stellv. Landesvorsitzenden. Die Leiter nutzten dieses Treffen, um über die Arbeit in ihrem Landkreis zu berichten und sich über ihre Erfahrungen in der Opferarbeit und der Prävention auszutauschen.

Der Landesvorsitzende (re) und seine beiden Stellvertreter danken Jana Baumgartl, die mehr als 14 Jahre stellv. Außenstellenleiterin im Landkreis Oberhavel war.

 

DANKE für die geleistete Arbeit

Am Freitagabend bedankte sich der Landesvorsitzende bei seinen Außenstellenleitern für ihre geleistete Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement im vergangenen Jahr. Besondere Wertschätzung erhielt die langjährige Außenstellenleiterin von Oberhavel, Jana Baumgartl, die sich nun aus der aktiven Mitarbeit zurückzieht. In einem weihnachtlichen Ambiente klang der Tag in ungezwungener Atmosphäre aus.

Am Samstagvormittag stellten die Leiter ihre Pläne für ihre Außenstelle im nächsten Jahr vor. Des weiteren wurde von Doreen Preisendanz, Mitarbeiterin im Landesbüro, auf Neuigkeiten in der Kassenordnung hingewiesen, ein Rückblick auf das Grundseminar gegeben und auf diverse Termine hingewiesen.

Lothar Pohle (li) erklärt den Außenstellenleitern die No Stalk-App. Fotos: WEISSER RING